Acai – Alle Inhaltsstoffe und Nährwerte

Acai Inhaltsstoffe Die Acai Beere gilt als Frucht mit sehr vielen antioxidativen Inhaltsstoffen. Die verschiedenen sekundären Pflanzenstoffe, Vitamine und Fette ergeben einen gesunden Powermix, der viel Benefit für den Organismus mit sich bringt. Die einzelnen Stoffe wirken synergistisch miteinander und verstärken die Einzelwirkungen. Die Beeren besitzen eine antioxidative, kreislaufstärkende, nervenunterstützende, antikanzerogene und antientzündliche Wirkung. Viele positive Effekte auf den menschlichen Körper entstehen durch das Zusammenwirken der einzelnen Inhaltsstoffe. Dennoch soll nachfolgend ein Blick auf die einzelnen Komponenten der Acai Beere geworfen werden.

Acai enthält wichtige Nährstoffe

Nährwerte von Acai (Durchschnitt auf 100 g)

Eiweiß: 8,1 g
Fett: 32,5 g
Kohlenhydrate: 52,2 g
Ballaststoffe: 44,2 g

Unsere Empfehlung

  • Bio Acai Pulver
  • Bio-Rohkostqualität
  • Schonen gefriergetrocknet
  • Glutenfrei, vegan und ganz ohne Farb-, Konservierungsstoffe
  • Reich an wertvollen Nähr- und Vitalstoffen

Acai Beere als Kohlenhydrat-Lieferant

Mit 52,2 g auf 100 g Acai Beeren liefert die Frucht sehr viele Kohlenhydrate. Im menschlichen Körper fungieren die Kohlenhydrate als Bau- sowie Betriebsstoffe. In ihnen ist Energie gespeichert, welche dem Körper zugänglich werden bei der Verdauung. Weiterhin bilden sie das Grundgerüst unserer Erbinformation. Bei der Synthese von Aminosäuren und Fetten werden sie benötigt. Jeder sollte mindesten 25 Prozent Kohlenhydrate mit seiner Nahrung aufnehmen, wobei 60 Prozent optimal wären. Bei den pflanzlichen Kohlenhydraten handelt es sich um sehr komplexe Strukturen, die langsamer zu verdauen sind. Dadurch ist der Organismus länger gesättigt und der Blutzuckerspiegel bleibt auf einem konstanten Level.

Ballaststoffe

Mit 44,2 g Ballaststoffe auf 100 g Acai Beeren bringt die Frucht über 40 Prozent Ballaststoffe mit sich mit. Dies führte dazu, dass sie zuerst als Schlankheitsmittel Beachtung fand und erst später als ganzheitliche Powerfrucht anerkannt wurde. Die Ballaststoffe quellen im Darm auf, werden jedoch nicht abgebaut. Sie können in ihre Struktur Giftstoffe einlagern und aus den Körper entfernen. Durch das Aufquellen erhöhen sie das Nahrungsvolumen und sättigen daher sehr gut. Weiterhin regen sie die Darmtätigkeit an, was zu einer besseren Verdauung weiterer Nahrungskomponente führt.

Fette

Mit 32,5 g Fett pro 100 g liefert die Acai Beere auch eine ordentliche Portion Energie, denn bei Fetten handelt es sich um die am stärksten komprimierte Form für Energie. Neben der Lieferung von Energie ist das Fett wichtig, damit die fettlöslichen Vitamine der Beere (wie Vitamin E und D) gut durch den Körper aufgenommen werden. Die Lipide sind Bausteine der Zellmembranen und es können geschädigte Membranen repariert werden, aber auch neue Zellen gebildet werden, wenn genügend Bausteine vorhanden sind.


Die Acai-Beere liefert Omega-3- sowie Omega-9-Fettsäuren, welche das Herz schützen und einen positiven Einfluss auf das gesamte, kardiovaskuläre System haben. Fette haben weiterhin einen Einfluss auf das Sättigungsgefühl und sind für die Bildung von verschiedenen Hormonen wichtig. Die Aufnahme natürlicher Fette aus den Pflanzen unterstützt den gesundheitlichen Benefit dieser Früchte.

Die Lipide in der Acai Beere bestehen zu 50 Prozent aus Ölsäure. Diese Werte sind mit Olivenöl vergleichbar. Es handelt sich hierbei um die wichtigste einfach ungesättigte Fettsäure, die häufig in der Natur vorkommt. Sie übt einen positiven Effekt auf den Blutcholesterinspiegel aus und eine Schutzwirkung vor Arterioskleroseentstehung.

Eiweiß/ Protein

100g Acai Beeren liefern 8,1 g Eiweiß/ Protein. Diese sind wichtig, da sie Bausteine für Strukturen im Körper liefern. Ebenfalls liefern die Früchte 19 verschiedene Aminosäuren, aus denen der Organismus körpereigene Proteine synthetisiert.

Calcium in der Acai Beere

Die Acai Beere ist ein natürlicher Calciumlieferant. Mit 133 bis 309 mg Calcium auf 100g wird der menschliche Organismus mit einer ordentlichen Portion dieses Minerals versorgt. Durch den Verzehr von 100g Acai Beeren kann 1/3 des täglichen Bedarfes gedeckt werden. 
Das Mineral Calcium kommt mengenmäßig am stärksten im Organismus vor. Es befindet sich hauptsächlich in den Zähnen und Knochen als Grundsubstanz. Gespeichert wird das Mineral im Knochen.

Bei einem Calciummangel im Körper wird es aus dem Knochen freigesetzt. Bei einer regelmäßigen Unterversorgung kann der Knochen instabil werden und brechen. Doch nicht nur in den Stützstrukturen spielt Calcium eine Rolle. Es ist ebenfalls wichtig bei den Erregungsprozessen an Muskulatur und Nerven, ist beteiligt am Glykogen-Stoffwechsel, an der Zellteilung und an der Aktivierung von Enzymen sowie Hormonen. Für eine gute Aufnahme von Calcium aus der Pflanze in den Körper, ist Vitamin D3 wichtig.

Vitamine der Acai Beere

Die Acai Beere bringt einen reichhaltigen Vitaminschatz mit. Dieser ist zum einen wichtig, um andere Inhaltstoffe gut aufzunehmen und sie erfüllen dazu auch eigne Aufgaben.
Vitamin D3 ist essentiell wichtig, damit der Körper das Calcium in der Acai Beere aufnehmen kann.
Die Acai Beere enthält die Vitamine B1 (Thiamin), B2 (Riboflavin), B3 (Niacin) und B6 (Pyridoxin). Dies sind wasserlösliche Vitamine, die im menschlichen Körper als Coenzyme oder prosthetische Gruppen Bestandteil vieler Enzyme sind. Vitamin B1 spielt eine Rolle im Stoffwechsel der Kohlenhydrate und ist wichtig für Nervenfunktionen sowie die Schilddrüse.

Vitamin B2 unterstützt die Konzentrationsfähigkeit, beugt Migräne vor und ist eine essentielle Vorstufe für Stoffwechselenzyme. Vitamin B3 wird benötigt beim Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten sowie für schöne Fingernägel und Haut. Weiterhin nimmt es Aufgaben in der Durchblutung und der Bildung von Hormonen wahr. Es wird bei der Regeneration von Erbinformation, Muskel und Nervenzellen benötigt. Vitamin B6 schützt die Nerven vor Schädigungen.

Vitamin C wirkt als Antioxidans und schützt vor Infektionen durch ein gestärktes Immunsystem. Zusammen mit den Vitaminen B3 und B6 steuert es die L-Carnitin-Produktion. Dieses kommt bei der Fettverbrennung in der Muskulatur zum Einsatz.
Vitamin E ist ebenfalls ein Antioxidans. Weiterhin hemmt es entzündliche Prozesse, stärkt das Immunsystem und ist an der Zellerneuerung beteiligt.

Mineralien

Neben der hohen Menge an Calcium liefert die Acai Beere weitere wichtige Mineralien, die der Organismus für die verschiedensten Stoffwechselprozesse benötigt. Die Früchte enthalten Eisen, Magnesium, Natrium, Phosphor, Zink, Kupfer und Kalium.
Eisen 4,3mg Eisen findet sich in 100 g Acai Beeren, was einer hohen Eisenkonzentration in Vergleich zu anderen Früchten entspricht. Dieses Mineral ist essentiell für den Sauerstofftransport im Blut sowie die Bildung von roten Blutkörperchen. Weiterhin ist es an der Energiegewinnung beteiligt.

In vielen Enzymen befindet sich Eisen als aktives Zentrum, ohne welches diese nicht funktionieren können. Eine gute Eisenversorgung stärkt die Immunabwehr. 
Magnesium ist Enzymbestandteil oder Coenzym in über 300 verschiedenen Enzymreaktionen im Organismus und unterstützt unterschiedliche Aufgaben im Körper. Es beugt Blutgerinnsel vor und schützt daher vor Thrombosen und Herzinfarkt.

Bei Magnesiummangel zeigt sich Konzentrationsschwäche, Unruhe und Müdigkeit. Magnesium unterbindet die Freisetzung von Stresshormonen. Zusammen mit Calcium ist Magnesium an der Muskelkontraktion beteiligt, wobei Magnesium den entspannenden Part übernimmt. Es greift regulierend auf das Ruhepotential an Nervenzellen ein und wirkt damit gegen Ruhelosigkeit und Nervosität. Dem Körper sollte regelmäßig Magnesium zugeführt werden, wobei aktive Menschen einen höheren Bedarf besitzen.
Natrium Mit 64 mg Natrium pro 100 g Acai liefert die Frucht ein Mineral für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt im Organismus. Weiterhin wird über Natrium die Reizweiterleitung im Nervensystem reguliert und das Mineral übt einen positiven Einfluss auf den Blutdruck aus, was sich an einem gesunden Herzen wiederspiegelt.

In den meisten Reaktionen arbeitet Natrium mit Kalium zusammen, welches ebenfalls von der Frucht geliefert wird. 
Phosphor ist essentiell für den Aufbau von DNA und RNA, die Trägermoleküle der Erbinformationen. Gebunden in Adenosintriphosphat (ATP) ist es Träger von Energie. Weiterhin besitzt Phosphor eine Pufferwirkung auf den pH-Wert des Blutes.
Zink gehört zu den Spurenelementen, die der menschliche Körper in geringen Mengen benötigt, damit Stoffwechselprozesse funktionieren. Zink ist in vielen Enzymen zu finden und besitzt eine Schlüsselrolle im Stoffwechsel von Eiweißen, Fetten und Zucker. Das Mineral wird benötigt beim Aufbau von Erbsubstanz sowie beim Zellwachstum. Überschießende Reaktionen im Immunsystem werden durch Zink abgeschwächt.
Kupfer ist ein weiteres Spurenelement, welches Bestandteil von Enzymen ist. Weiterhin wirkt es antibakteriell.

Flavonoide


Das größte antioxidative Potential der Acai Beere üben die Flavonoide oder sekundären Pflanzenstoffe aus. Durch das Abfangen reaktiver Sauerstoffspezies leisten sie einen großen Dienst für die Gesundheit, da die Zellen vor Schäden geschützt werden. Einige besitzen darüber hinaus weitere positive Wirkungen.
Die wichtigsten Antioxidantien mit dem höchsten Potential sind die Anthocyane Cynid-3-glucosid und Cynid-3-glucosid-Cumarat. Neben den antioxidativen Wirkungen werden ihnen weitere Effekte zugeschrieben. Sie sollen zu verbesserten Sehvorgängen führen sowie eine entzündungshemmende und gefäßschützende Wirkung besitzen.

Catechine

Catechine entfalten ihr hohes antioxidative Potential in der Nähe von Nervenzellen. Es gibt die Vermutung, dass sie Schädigungen im Gehirn verhindern und Parkinson wie auch Alzheimer vermindern können. Sie senken Cholesterin im Blut und vermindern die Bildung von Plaques in den Gefäßen. Das ist ein sehr effektiver Schutz vor Arterienverkalkung, Arteriosklerose sowie koronare Herzerkrankungen und stärkt das gesamte Herz-Kreislauf-System. Dies ist eine sehr gute Vorbeugung gegen Schlaganfall und Herzinfarkt.
Epicatechin konnte in Studien positive Wirkungen auf das Langzeitgedächtnis nachgewiesen werden. Ebenfalls soll es das Risiko von Hirnschlag, Herzinfarkt und Diabetes mindern.

Quercetin wirkt ebenfalls als Radikalfänger mit weitreichenden positiven physiologischen Wirkungen. Ein besonderes Augenmerk aktueller Forschungen liegt auf der antikanzerogenen Wirkung.

Unsere Empfehlung

  • Bio Acai Pulver
  • Bio-Rohkostqualität
  • Schonen gefriergetrocknet
  • Glutenfrei, vegan und ganz ohne Farb-, Konservierungsstoffe
  • Reich an wertvollen Nähr- und Vitalstoffen