Acerola Kirsche – Einnahme, Dosierung & Nebenwirkungen

Acerola Kirsche Einnahme, Dosierung & Nebenwirkungen Die Acerola Kirsche ist eine sehr vitamin- und mineralienreiche Frucht. Der Mix an bioaktiven Inhaltsstoffen wirkt antioxidativ, entzündungshemmend, antikanzerogen, vitalisierend und verjüngend. Wer nicht in den Gebieten wohnt, wo die Acerola Kirsche natürlich vorkommt, hat keine Chance auf frische Früchte. Mit 80 % Fruchtsaftanteil verderben die Früchte schnell und werden daher direkt nach der Ernte direkt zu Pulver verarbeitet.

Ein Verzehr von natürlichem Vitamin C wird empfohlen, so dass die Frucht als Pulver, Kapsel oder Saft in den natürlichen Speiseplan integriert werden kann.

Was gibt es bei der Einnahme zu beachten?

Einnahme als Pulver

Nach der Einnahme der Acerola Kirsche als Saft ist Pulver die nächsthäufige Form, um von den Powerfrüchten zu profitieren. Direkt nach dem Pflücken werden die Früchte schonend gefriergetrocknet und zu einem Pulver verarbeitet. Dadurch bleiben alle Inhaltsstoffe wie Vitamin C, Vitamin B, Flavonoide und Mineralien erhalten. Bei dem Pulver werden keine Trägerstoffe zugegeben, so dass es sich um reines Acerola-Pulver handelt. Das Pulver kann in Säfte, Joghurts, Quark oder Müsli gegeben werden. Täglich ein halber Teelöffel, rund 1 g, reichen zur Deckung des Tagesbedarfes an Vitamin C.

Einnahme als Kapsel

In den Kapseln befindet sich rund 500 mg Acerola Pulver. Diese lassen sich recht einfach mit Flüssigkeit einnehmen. Dabei handelt es sich um eine bequeme Einnahme und wer den sauren Geschmack nicht so mag, sollte zu den Kapseln greifen. Es wird empfohlen 2 Kapseln am Tag mit viel Flüssigkeit einzunehmen.

Acerola Kirsche als Extrakt

Das Extrakt enthält alle Inhaltsstoffe in höchstkonzentrierter Form. Zumeist handelt es sich bei Extrakt-Produkten ebenfalls um feines Acerola Pulver. Häufig ist das Extrakt auch in Kapselform verpackt. Das Acerola Extrakt gewinnt mehr und mehr Bedeutung als Zutat in Anti-Aging-Mitteln oder Mittel zur Straffung des Bindegewebes.

Acerola Kirsche als Lutschtablette

Die positiven Wirkungen der Acerola Kirsche können sie immer bei sich haben mit den Acerola Lutschtabletten. Zwei Lutschtabletten decken den Tagesbedarf an Vitamin C. Jedoch sind die Lutschtabletten kein reines Acerola Produkt, sondern besitzen meist noch weitere Süßungsmittel.

Dosierung

Um im vollen Umfang von der Powerfrucht Acerola Kirsche zu profitieren, sollten sie die Beipackzettel der Produkte lesen und sich danach richten. Bei einer täglichen Einnahme von Acerola Produkten kann der Körper vom vitalisierenden Nährstoffmix und den hohen Vitamin-C-Gehalt profitieren. Es wird empfohlen, täglich einen halben Teelöffel des Pulvers oder zwei Kapseln einzunehmen. Dies entspricht rund 1 g Acerola Kirsche. Egal in welcher Form, sollte die Einnahme mit ausreichend Flüssigkeit erfolgen. Um den sauren Geschmack zu neutralisieren, empfiehlt sich das Untermischen des Pulvers in Joghurt oder Müsli.

Nebenwirkungen

Nach dem momentanen Forschungsstand gibt es durch den Verzehr von Acerola Kirsche keine Nebenwirkungen. Durch die hohe Vitamin-C-Menge findet keine Überdosierung statt, da Vitamin C wasserlöslich ist. Überschüssiges Vitamin C wird vom Körper wieder ausgeschieden und reichert sich nicht an. Dennoch wird geraten, die tägliche Empfehlungsdosis nicht zu überschreiten. Schwangere sollten vor der Einnahme Rücksprache mit ihrem Arzt halten. Kinder sollten nicht an die Produkte gelangen können. Die Einnahme von Pulver oder Kapsel stellt keinen Ersatz für eine ausgewogene Ernährung dar.

Unsere Empfehlung

  • Acerola Pulver
  • 100 % biologisch
  • reich an sekundären Pflanzenstoffen
  • reich an Vitamin C
  • reich an Nährstoffen
  • Rohkostqualität, vegan, glutenfrei.