Welches Schisandra sollte man kaufen?

Schisandra Beere Inhaltsstoffe und Nährwerte Wer Schisandra Beeren kaufen möchte, kann dies in verschiedenen Variationen und Arten tun. So ist Schisandra zum Beispiel als getrocknete Beere, Pulver, Extrakt, Tee oder sogar zum selbst anpflanzen erhältlich. Jede Form hat daher ihre Vor- und Nachteile. Wir erklären worauf es beim Kauf von Schisandra Beeren ankommt und worauf man generell achten sollte, wenn man in den Genuss der positiven Wirkungen der Wunderbeere kommen möchte.

Welche Form von Schisandra kaufen?

Die Schisandra Beere zählt mit ihren zahlreichen Inhaltsstoffen zu den wahren Powerfrüchten. Die millimeterkleine Frucht enthält einen starken, ausgewogenen Mix an Inhaltsstoffen von Lignane über Vitamine bis hin zu Mineralien und Spurenelementen. Diese Kombination soll die mentale Leistungsfähigkeit stärken, die Sinne wie Sehen und Hören verbessern, die Libido stärken und die Leber schützen. Die Schisandra Beere kann als getrocknete Beere, in Pulverform oder als Kapsel verzehrt werden.

Schisandra Beere in getrockneter Form

Wird die Frucht als getrocknete Beere gegessen, kann durch das Kauen der Beere der volle, ungewöhnliche Geschmack erlebt werden. Viele beschreiben diesen im ersten Moment als unangenehm. Nach einigen Tagen Gewöhnung wandelt sich dieser jedoch zu einem ungekannten Geschmackserlebnis. Bei einem intensiven Kauen würden alle fünf Aromen sehr gut zu schmecken sein. Die Lösung der Inhaltsstoffe aus der Schale, dem Fruchtfleisch und dem Samen beginnt bereits im Mund. Der Körper kann alle Inhaltsstoffe vollständig absorbieren. Zudem lassen sich die Beeren recht gut abzählen. Daher ist die Einnahme als getrocknete Beere die häufigste Empfehlung für den Verzehr.

Unsere Empfehlung

  • Schisandra Beeren
  • Getrocknet und haltbar
  • Adaptogene Wirkung
  • Reich an Mineralien
  • Reich an Vitaminen

Schisandra Beere in Pulverform

Für das Pulver werden getrocknete Schisandrafrüchte gemahlen. Das Pulver kann dann in Gemüse- oder Obstsäfte eingerührt werden. Wer die Früchte nicht kauen mag, aber dennoch den vollen Geschmack erleben möchte, kann zu dem Schisandra Pulver greifen. Es enthält alle Inhaltsstoffe wie die getrockneten Beeren. Zudem kann ein Obst- oder Gemüsesaft durch das Schisandra Pulver ebenfalls einen interessanten Geschmack entwickeln.

Unsere Empfehlung

  • Schisandra Pulver
  • Einfach zu Dosieren
  • Adaptogene Wirkung
  • Reich an Mineralien
  • Reich an Vitaminen

Schisandra Beere in Kapselform

Eine Kapsel ist schnell geschluckt, ohne dass der Geschmack der Schisandra Beere erlebt werden kann. Für die chinesische Heilkunde gehört jedoch das Erleben der Aromen zur positiven Wirkung auf den Organismus mit dazu. Die Einnahme als Kapsel gehört daher zu den weniger empfohlenen Verzehrmöglichkeiten der Schisandra Wirkstoffe.

Schisandra Beere als Extrakt

Bei dem Schisandra Extrakt handelt es sich um eine hochkonzentrierte Form der Inhaltsstoffe der Früchte. Aus 10g Schisandrafrüchten werden 1g Extrakt gewonnen. Durch diese hohe Dichte an Inhaltsstoffen genügt täglich eine kleinere Menge an Extrakt als wenn das Pulver eingenommen wird.

Unsere Empfehlung

  • Schisandra Kapseln
  • Einfach zu Dosieren
  • Adaptogene Wirkung
  • Reich an Mineralien
  • Reich an Vitaminen
  • lactosefrei, fructosefrei, glutenfrei

Schisandra Beere als Tee

Wer die Schisandra Beere lieber als warmen Tee trinken möchte, kann sich einen Früchtetee aus Schisandra Beeren aufgießen. Damit sich alle Inhaltsstoffe aus der getrockneten Beere lösen und sich dann im Teewasser befinden, müssen die Früchte über Nacht eingeweicht werden, bevor sie am nächsten Morgen mit kochendem Teewasser aufgegossen werden. Für die Entfaltung der vollen Wirkung sollte der Tee 15 Minuten ziehen, bevor er getrunken wird.

Wir empfehlen diese Beeren zur Teemischung

Schisandra Beere aus dem eigenen Garten

Die winterharte Schisandra chinensis lässt sich sehr gut für den eigenen Garten kultivieren. Die Pflanze kann ganzjährig draußen stehen. Im Herbst verliert sie ihre Blätter, um im Frühjahr neu auszutreiben. Die Schisandra Beere mag es halbschattig und möchte genügend Wasser bekommen. Ansonsten ist die Kletterpflanze sehr pflegeleicht und es bedarf keiner großen Bemühungen, um sie zum Blühen zu bringen. Da die Schisandra Beere zweigeschlechtlich ist, müssen eine weibliche und eine männliche Pflanze gesetzt werden, damit es zur Fruchtbildung kommt.

Die Pflanzen können in Gärtnereien gekauft werden oder aus Samen selbst gezogen werden. Dafür müssen die Samen jedoch einmal Frost abbekommen, sonst treiben sie nicht aus. 
Die roten Beeren können frisch vom Strauch gegessen werden oder für den späteren Verzehr getrocknet werden. Dafür werden sie auf einer saugfähigen Unterlage ausgebreitet und im Schatten getrocknet. Dies schont die Inhaltstoffe. 
Mit einer Schisandra Beere im Garten sorgen Sie mit dem täglichen Verzehr für ein gesundheitliches Wohlbefinden und setzen zudem einen schönen Akzent.

Samen zum Anpflanzen kaufen