Superfoods – Die Power steckt in der Frucht

Vitalstoffe in hoher Konzentration, das versprechen Superfoods. Ob als rohe Frucht, Pulver oder Kapseln, sie sollen den puren Kick für Dein Immunsystem liefern. Doch was steckt wirklich hinter der Power dieser Früchte? Darüber wollen wir dich im Superfood-Zentrum informieren.

Wie definiert man Superfoods?

Und damit heißen wir dich Herzlich Willkommen!

Woran lässt sich so ein Superfood erkennen? Eine wissenschaftliche Definition besteht noch nicht. Jedoch wohnen ihnen allen bestimmte Eigenschaften inne:

  • Reich an Vitalstoffen (Vitaminen, Mineralien & Spurenelementen)
  • Häufig hoher Ballaststoff-Gehalt
  • Antioxidantien gegen freie Radikale
  • Insgesamt hochkonzentriert in kleinen Früchten oder Algen

Abseits dieser allgemeinen Vorteile, wollen wir natürlich noch ins Detail gehen. Deshalb nimm dir bitte etwas Zeit, um auf den weiteren Seiten die richtigen Superfoods für deine Ernährung kennenzulernen.

Entweder navigierst du dich über unser Menü oder du liest jetzt weiter. Nun stellen wir nach und nach unsere persönliche Superfood Top 10 vor. Es handelt sich dabei um einige der vitalstoffreichsten Lebensmittel.

Die TOP 3 der Superfoods

 

Acai-Beere

An einer mehrstämmigen Palme wächst die Acai-Beere, welche für ihren hohen Anteil an Antioxidantien berühmt wurde. Ihre Nährstoffe widmen sich der Entzündungshemmung, kräftigen deine Knochen und regen die Verdauung an. Auch sollen sie bei regelmäßigem Verzehr dein Herz-Kreislauf-System schützen. Wenn du mehr über die Acai-Beere erfahren möchtest, klicke hier.

Chlorella-Algen

Das vielleicht älteste Superfood. Als Süßwasseralge lebt sie auf Basis von einzelligen Lebewesen. Diese verbinden sich zu großen Strängen, welche viele Nährstoffe aufnehmen. Daraus lassen sich kleine Presslinge formen und Pulver herstellen. Beliebt ist die Chlorella wegen ihrem Chlorophyll. Ihm sagt man sehr viele positive Eigenschaften für Blut, Nerven und dem Herzen nach. Lese hier nach, worum es sich dabei im Detail handelt.

Acerola-Kirsche

Von dieser südamerikanischen Frucht kannst du ebenfalls einen großen Vitamin-C-Schub erwarten. Weitere Inhaltsstoffe der Acerola-Kirsche sorgen dafür, dass sich deine Gelenke besser bewegen lassen. Doch es gibt noch viel mehr über diese kleine Superfrucht zu erfahren. Lerne die Acerola im Detail kennen.

Baobab

In den afrikanischen Savannen angebaut, pflegt Baobab deine Darmflora. Dies ist auf große Mengen an Ballaststoffen zurückzuführen. Reich an Vitamin C, stärkt sie zudem dein Immunsystem. Es wird auch vermutet, dass sie zur Vorbeugung gegen Krebs angewendet werden kann. Mehr Informationen findest du dazu in unserem Baobab-Fachartikel.

Camu Camu

Eine höhere Konzentration an Vitamin C findest du in kaum einer anderen Frucht. Eine wahre Gesundheitsbombe. Aber sie liefert noch weitere Vorteile. Bspw. soll sie das Hautbild verbessern und gegen Vireninfektionen vorbeugen wirken. Wir haben die wichtigsten Informationen zur Camu Camu zusammengetragen. Klicke hier

Schisandra

Das wäre vielleicht auch ein schöner Mädchenname, aber bei Schisandra handelt es sich um ein weiteres Superfood. Hierfür reisen wir nach China, wo diese Beere in der Medizin seit Jahrhunderten im Einsatz ist. Aphrodisierend soll sie sein und bei Problemen mit den Atemwegen helfen. Zum Schutz deiner Leber und zur allgemeinen Leistungssteigerung, ist Schisandra ebenfalls gedacht. Was steckt noch alles in der Beere? Das kannst du hier nachlesen.

Lucuma

Abermals wechseln wir den Kontinent, denn die Lucuma-Frucht findet ihren Ursprung bei den Inkas. Heute wird sie vor allem als Pulver verwendet, um damit Speisen aufzupeppen oder als gesundes Getränk. Reich an Kohlenhydraten, nutzt man sie unter anderem als Zuckerersatzstoff. Hinzu kommen die vielen Ballaststoffe. Mehr Informationen zu ihrem Vitaminen und Mineralien, findest du hier.

 

Maca-Wurzel

Vielleicht hast du schon mal davon gehört, dass diverse Völker die Wurzeln bestimmter Pflanzen verwenden. Bei der Maca handelt es sich um genau so ein Superfood aus dem Erdreich. Die Liste ihrer gesundheitlichen Vorzüge ist lang. Sie kann dir bei vielen körperlichen und seelischen Gebrechen eine Stärkung verleihen. Lies dazu unseren Maca-Ratgeber.

Wirken Superfoods wirklich?

Eine berechtigte Frage, denn die Powerfrüchte werden mit allerlei Versprechungen beworben. Hierbei ist es ganz wichtig zu unterscheiden, was der Realität entspricht. Anhand der Nährstoffzusammensetzung dürfen einige Aussagen getroffen werden. Klar ist, dass Vitamin C dein Immunsystem stärkt. Omega-3-Fettsäuren beugen Entzündungen im Körper vor.

Vorsichtig muss man jedoch mit Aussagen zur Bekämpfung von Krebs, Demenz und anderen schweren Erkrankungen sein. Es gibt zahlreiche Studien zu Superfoods und viele befinden sich noch in der Analyse. Mehrheitlich gibt es darin „kann“-Bestimmungen zu lesen. Also Superfood XY kann krebsvorbeugend wirken.

Wir werden uns deshalb strikt an das halten, was etwaige Studien besagen. Falls uns keine vorliegen, sprechen auch wir nur Vermutungen aus und deklarieren diese entsprechend. Bitte behalte das im Hinterkopf und nun viel Spaß beim Lesen.