Acerola Kirsche Inhaltsstoffe und Nährwerte Die Acerola Kirsche kommt nach der südamerikanischen Camu Camu Frucht als Vitamin-C-reiche Frucht. Sie besitzt die 30-fache Menge an Vitamin C als andere Zitrusfrüchte. In Kombination mit den sekundären Pflanzenstoffen, den Vitaminen B1 und B2 sowie den Mineralien erhöht sich die Aufnahmefähigkeit des Vitamin C, es verbleibt länger im Körper, übt eine bessere Wirksamkeit aus und ist durch z. B Pulverform sehr angenehm einzunehmen.

Acerola die Kirsche fürs Immunsystem

Die Früchte wirken antioxidativ, entzündungshemmend, antikanzerogen, beruhigend, verjüngend und vitalisierend, um nur einige Wirkungen dieser Tropenfrucht aufzuzählen. Viele Effekte beruhen auf dem Zusammenwirken der einzelnen Inhaltsstoffe. Nachfolgend werden die einzelnen Inhaltsstoffe näher erläutert.

Nährwerte der Acerola Kirsche je 100 g

Brennwert 20 kcal/ 85 kj
Fett 0,3 g
Kohlenhydrate 8 g
Ballaststoffe 1,1 g
Vitamin C 1700 mg

Acerola Kirsche kein Lieferant von Kohlenhydraten und Ballaststoffen

Mit 8 g Kohlenhydrate und 1,1 g Ballaststoffe auf 100 g sind diese eher zu vernachlässigen beim Blick auf die Nährwertangaben. Die Acerola Kirschen liefern daher wenig Energie und sättigen auch nicht sehr lange. Ihr Plus sind die wertvollen Inhaltsstoffe, welche als Saft verzehrt werden können. Die Ballaststoffe werden ihren kleinen Beitrag dazu leisten, dass die Verdauung angeregt wird.

Vitamin C in der Acerola Kirsche

Mit 1700 mg Vitamin C pro 100 g Früchte zählt die Acerola Kirsche zu den zweiten vitamin-C-reichsten Früchten nach der Acerola Kirsche. Damit liegt der Vitamin C Gehalt deutlich über der Tagesempfehlung von 100 mg. Es findet jedoch keine Überdosierung statt, da Vitamin C wasserlöslich ist. Überschüssiges Vitamin C wird vom Körper einfach ausgeschieden.
Vitamin C ist wichtig für den menschlichen Organismus, kann von diesem jedoch nicht selber gebildet werden und muss daher durch die Nahrung aufgenommen werden. Dafür gibt es chemisch hergestellte Vitamin C Präparate oder eben der Verzehr natürlicher Früchte. Zudem kann der Körper das natürliche Vitamin C viel besser aufnehmen aufgrund der Verbindung mit sekundären Pflanzenstoffen und Mineralien.

Die bessere Aufnahme konnte in Studien nachgewiesen werden. Neben der besseren Aufnahme verwertet der Körper das natürliche Vitamin C auch viel besser. Die Früchte besitzen aufgrund des hohen Vitamin C Gehaltes einen sauren Geschmack. Das Vitamin C wirkt als Antioxidans im Körper. Es wirkt zellschützend im gesamten Organismus durch das Abfangen freier Radikale. Die Ascorbinsäure wirkt glättend auf Gefäßinnenwände, ermöglicht dadurch einen guten Blutdurchfluss und besitzt eine gefäßschützende Wirkung. Vitamin C ist wichtig für den Aufbau von Kollagen, welche für gesunde Gelenke sorgen und das Bindegewebe stärken. Weiterhin ermöglicht Vitamin C eine sehr gute Eisenaufnahme.

Vitamin C wirkt regulierend auf den Hormonhaushalt von Sexual- und Schilddrüsenhormonen. Vitamin C hilft mit, krebserregende Verbindungen (Nitrosamine) aus Lebensmitteln unschädlich zu machen. Mit all diesen Wirkungen ist Vitamin C ein wahrer Allrounder unter den Vitaminen.

Weitere Vitamine

Neben dem Vitamin C besitzt die Acerola Kirsche weitere Vitamine wie Betacarotin sowie aus der Vitamin B Gruppe. Alle Vitamin B erfüllen Schlüsselfunktionen bei den ganzen Stoffwechselprozessen im Organismus.

Betacarotin färbt die Acerola Kirsche rot und ist die Vorstufe für das Vitamin A. Im Körper wird das Betacarotin zu Vitamin A synthetisiert. Vitamin A ist wichtig für das Zellwachstum, für die Funktion der Blutkörperchen, bei der Steuerung von Prozessen des Immunsystems oder für das Sehen. Betacarotin als Vorstufe besitzt ebenfalls eine anregende Wirkung auf das Immunsystem. Es fördert das Wachstum von Lymphozyten und Killerzellen sowie die Bildung von Zytokinen. Damit unterstützt Betacarotin ein effektives Immunsystems.

Vitamin B2 oder auch Riboflavin besitzt im Stoffwechsel eine zentrale Rolle, da es eine Vorstufe wichtiger Stoffwechselenzyme ist.

Vitamin B3 oder auch Niacin nimmt Aufgaben in der Verdauung, der Durchblutung und bei der Hormonbildung wahr. Es spielt ebenfalls eine Rolle im Kohlenhydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsel. Weiterhin wird es bei Regenrationsprozessen von DNA, Haut, Muskeln und Nervenzellen benötigt.

Vitamin B5 oder Pantothensäure ist wichtig für die Bildung von Coenzym A, welches wiederum ein essentieller Bestandteil im Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Fetten und Steroidhormonen ist.

Flavonoide

Die Acerola Kirsche bringt ein Mix verschiedener Flavonoide oder sekundären Pflanzenstoffe mit. Die antioxidative Wirkung ist eindeutig ihr größtes Potential. Damit besitzen einen großen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden, denn sie fangen freie Radikale ab und schützen dadurch die Zellen vor schädlichen Einwirkungen. Zusammen mit Vitamin C und den Mineralien werden die Einzelwirkungen verstärkt. Einige Flavonoide besitzen zusätzliche, genau untersuchte Wirkungen.

Anthocyane

Anthocyane werden sehr schnell im Körper verstoffwechselt und ihre Effektivität liegt im Vergleich zu den Pflanzen bei gerade mal 1 Prozent. Sie wirken der Hautalterung entgegen, da sie UV-Strahlen absorbieren und damit unschädlich in ihrer Wirkung machen. Ihnen wird zugeschrieben, sich verbessernd auf die Sehleistung auszuwirken, Entzündungen zu hemmen und Gefäße zu schützen.

Polyphenole verhindern Kalkablagerungen in den Gefäßen und sorgen damit für einen guten Durchfluss. Es konnte ebenfalls nachgewiesen werden, dass sie das Risiko einer Alzheimererkrankung senken können. IN einer weiteren Studie konnte nachgewiesen werden, dass Polyphenole das Bakterium Streptococcus mutans hemmen, welches für Zahnbeläge verantwortlich ist. Damit könnten Polyphenole eine Karies vorbeugen und ein gesundes Mundklima erzeugen.

Mineralien

Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper können ohne Mineralien nicht ablaufen. Diese können alleine eine Wirkung ausüben, sind aber auch wichtiger Bestandteil verschiedener Enzyme. Für eine gesunden Körper muss dieser mit Mineralien versorgt werden. Die Acerola Kirsche Frucht enthält Fluor, Kalium, Calcium, Magnesium, Natrium und Eisen.

Kalium wird von der Acerola Kirsche mit 83 mg pro 100 g Frucht in sehr hoher Konzentration geliefert. Dieses Mineral ist essentiell für die Reizweiterleitung am Herz, damit dieses gesund arbeitet. Es reguliert das Zellwachstum, wirkt kontrollierend auf den Blutdruck und spielt eine Rolle in der Freisetzung von Hormonen wie dem Insulin im Zuckerstoffwechsel.

Phosphor befindet sich mit 17 mg pro 100 g in der Frucht. Phosphor ist wesentlicher Bestandteil der RNA- und DNA-Moleküle. Als Teil von ATP spielt es ebenfalls eine Rolle im Energiestoffwechsel. Der Großteil des im Menschen befindlichen Phosphors ist jedoch im Knochen gebunden.

Calcium befindet sich mit 12 mg pro 100g in der Frucht. Calcium ist das am meisten vertretene Mineral im menschlichen Körper, wobei 99 Prozent in den Zähnen und den Knochen gebunden sind. Eine regelmäßige Calciumzufuhr ist daher eine sehr gute Vorsorge gegen Osteoporose. Bei Calciummangel werden Ionen aus dem Knochen gelöst. Calcium zählt zum natürlichen Gegenspieler von Magnesium an der Muskulatur. Die Calciumionen werden für die Muskelkontraktionen benötigt – sie fließen in hohen Konzentrationen in die Muskelzellen ein und erzeugen dadurch die Kontraktion. Es spielt ebenfalls eine Rolle bei der Blutgerinnung und der Weiterleitung von Nervenimpulsen.

Magnesium ist ebenfalls mit 12 mg pro 100g in der Frucht enthalten. Magnesium ist wichtig für unterschiedliche Aufgaben im Körper, da es sich an über 300 Enzymreaktionen als Enzymbestandteil oder Coenzym beteiligt. Durch die Vorbeugung von Blutgerinnseln schützt es vor Thrombosen und Herzinfarkt. Magnesiummangel äußert sich in Unruhe, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche. Magnesium unterbindet weiterhin die Freisetzung von Stresshormonen. Magnesium muss regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen werden. Magnesium wirkt zusammen mit Calcium an der Muskulatur. Während Calcium die Muskulatur erregt, ermöglicht Magnesium die anschließende Entspannung. Körperlich aktive Menschen müssen mehr Magnesium mit der Nahrung aufnehmen als weniger aktive Menschen. Magnesium wirkt Ruhelosigkeit und Nervosität entgegen durch die Regulation des Ruhepotentials an den Nervenzellen.

Natrium wird mit 2,7 mg pro 100 g Frucht geliefert. Dieses Mineral ist notwendig für die Weiterleitung von Nervenimpulsen. Weiterhin wirkt es insgesamt am Elektrolythaushalt des Organismus mit.
Eisen mit 0,24 mg Eisen pro 100 g Frucht enthält die Acerola Kirsche weniger Eisen als Bananen (0,3mg pro 100g). Doch Eisen ist auch in geringen Konzentrationen wichtig, da es für den Sauerstofftransport und Bildung von Blutkörperchen benötigt wird. Viele Enzyme besitzen Eisen als aktives Zentrum. Weiterhin wird die Immunabwehr durch eine gute Eisenversorgung gestärkt. Die Kombination der verschiedenen Inhaltsstoffe in der Frucht unterstützen die Eisenaufnahme in den Organismus.

Spurenelemente

Bestimmte Mineralien sind nur in sehr kleinen Mengen durch die Nahrung aufzunehmen, sind jedoch essentiell für den Organismus. Dabei handelt es sich um Spurenelemente. Die Acerola Kirsche liefert das Spurenelement Zink und Fluor.
Zink ist wichtig als Bestandteil vieler Enzyme. Es spielt eine Schlüsselrolle im Stoffwechsel von Zuckern, Eiweißen und Fetten. Zink wird essentiell benötigt für den Aufbau von Erbsubstanz und für das Wachstum von Zellen. Im Immunsystem besitzt Zink eine abschwächende Wirkung auf überschießende Reaktionen.
Fluor liegt im Organismus meist in gebundener Form vor. Es schützt vor Zahnkaries und kann den Zahnschmelz härten.

Unsere Empfehlung

    • Acerola Pulver
    • 100 % biologisch
    • reich an sekundären Pflanzenstoffen
    • reich an Vitamin C
    • reich an Nährstoffen
    • Rohkostqualität, vegan, glutenfrei.