Rezepte

Buddha Bowls mit Superfoods aufpeppen

Buddha Bowls mit Superfoods aufpeppen

Bei einer „Buddha Bowl“ handelt es sich um eine Mahlzeit mit viel Obst und Gemüse. Klassisch wird sie in einer großen Schüssel mit hohem Rand serviert. Darin befinden sich viele kleine Portionen unterschiedlicher Lebensmittel. Meist besteht der Mix rein aus Rohkost, aber es gibt auch Rezepte mit gedünstetem Gemüse o.Ä.

Nun sind clevere Köpfe auf die Idee der „Superfood Bowls“ gekommen. Wie der Name es schon vermuten lässt, fügst du Superfrüchte hinzu und peppst somit den Salat auf. Dieser Trend macht gerade in den sozialen Netzwerken die Runde. Sei es auf Facebook, Instagram oder YouTube.

Ein Grundrezept für Buddha Bowls

Doch bevor du zu deinen Superfoods greifst, braucht es erst mal eine gesunde Grundmischung. Für eine klassische Buddha Bowl kannst du folgende Zutaten verwenden:

  • Beginnen wir mit dem Salat an sich. Wie wäre es mit Feldsalat, Spinatblättern, Rucola, Frühlingszwiebeln, Koriander, Brunnenkresse und Basilikum?
  • Für ein paar Kalorien sorgen dann Süßkartoffeln, Hirse, Quinoa, Reis und Mais.
  • Zum weiteren Gemüse zählen Möhren, Paprika, Tomaten, Gurken, Brokkoli und Blumenkohl.
  • Proteine können rein aus vegetarischen Quellen stammen oder du legst etwas Fleisch in deine Buddha Bowl. Beispiele: Linsen, Eier, Tofu, Bohnen, Kichererbsen, Sojabohnen, Fisch und Fleisch.
  • Gesunde Fette bringst du durch Samen, Nüsse und Avocado in deine Schüssel.
  • Also Topping eignen sich Sprossen, Feta, Ziegenkäse, Sonnenblumenkerne und Hummus.

Anhand der Zutaten, siehst du schon, dass es sich nicht nur um kalte Speisen handeln muss. Reis wird gekocht, Pilze kurz angebraten. Brokkoli und Blumenkohl erhalten ein Wasserbad oder werden gedünstet.

Jetzt kommen die Superfoods ins Spiel

Buddha Bowls mit Superfoods aufpeppen
Hanfsamen

Nun kannst du noch nach Belieben mit deinen Superfoods ergänzen. Wie wäre es mit einer Handvoll Chia-Samen? Probiere auch unbedingt Acai-Beeren als fruchtige Komponente aus. Alternativ empfehlen wir dir die Acerola.

Buddha Bowls mit Superfoods stellen die Antwort auf langweiligen Salat dar. Du kannst immer wieder neu kombinieren, um deinen Geschmacksnerven ein Geschenk zu machen.

0/5 (0 Reviews)
Wie findest Du diesen Artikel?
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

About the author

Marvin Gerste

Leave a Comment

Ich akzeptiere