Coronavirus: Besinnung auf gesunde Ernährung & Superfoods

Coronavirus: Besinnung auf gesunde Ernährung & Superfoods

Nicht alle Aspekte der Corona-Krise sind schlecht. Ebenso wenig gelten wir als machtlos und müssen sie einfach nur aussitzen. Wir alle können aktiv gegen die Pandemie vorgehen. Abseits der Abstandsregeln, sollten wir uns auf die bestmögliche Gesundheit fokussieren. Superfoods können einen Teil dazu beitragen, stellen aber nur einen Zusatz dar.

Gesunde Ernährung ist das A und O

Was leider in den ganzen Medienberichten untergeht, ist die Tatsache, dass überwiegend immungeschwächte und/oder ältere Personen schwer unter Corona leiden.

Coronavirus: Besinnung auf gesunde Ernährung & Superfoods
Hanfsamen

Wir sollten also unseren Fokus auf eine gesunde Ernährung und weitere Faktoren legen, welche unser Immunsystem stabilisieren. Ironischer Weise herrscht in den Supermärkten eine große Leere davon, was nicht zu diesem Ziel beiträgt. Dosensuppen, Nudeln und andere, lange haltbare Lebensmittel.

Wohingegen Obst und Gemüse weiterhin ausreichend zu haben ist. Ebenso die Abteilungen mit den Superfoods, scheint unverändert. Lediglich beim Mehl macht es sich bemerkbar, dass nun auch öfter zu Vollkornprodukten und Dinkel gegriffen wird.

Die Besinnung auf jene Vitalstoffe, welche unser Körper jetzt am dringendsten benötigt, findet hoffentlich noch statt. Mit einem starken Immunsystem können wir dem Coronavirus am besten trotzen. Betroffene genesen schneller und tragen dazu bei, dass die Beschränkungen bald ein Ende haben.

Hinweis: Manche Hersteller von Superfoods machen sich die Krisenzeit zunutze und werben stärker für ihre Produkte. Dabei solltest du niemals den Blick auf die „inneren Werte“ der Superfoods legen. Pulver, Kapseln & Co sollten möglichst rein, ohne künstliche Zusätze oder Füllstoffe sein.

Viel Sonne, frische Luft & Entspannung

Glücklicher Weise werden wir in diesen Tagen von einer hohen Anzahl von Sonnenstunden beglückt. Milde Temperaturen lassen es zu, dass wir uns leichter bekleidet nach draußen begeben können. Je mehr nackte Haut wir der Sonne zeigen, desto höher ist die Produktion von Vitamin D. Außerdem stärkt die frische Luft unsere Abwehrkräfte.

Solange wir also noch keine komplette Ausgangssperre erhalten, sollten dies ausgenutzt werden.

Selbst wenn, können wir immer noch Zeit mit der Familie verbringen. Einmal öfter den Fernseher, das Radio und den Computer ausgeschalten lassen. Angst war noch nie ein guter Berater. Stattdessen bewusste Entspannung in den Alltag einbauen. Sport in den eigenen vier Wänden ist vielfältig möglich. Anleitungen dazu finden sich zur Genüge auf YouTube.

Wie findest Du diesen Artikel?
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*