Superfoods

Der Cordyceps Pilz

Cordyceps Vitalpilz

Cordyceps Pilz ist ein Hefepilz, der sehr wertvoll ist und schon seit über 2000 Jahren in den asiatischen Ländern als Tonikum verwendet wird, um Vitalität und Gesundheit zu verbessern.
In der traditionellen chinesischen Medizin wird der Cordyceps Pilz unter anderem auch eingesetzt, um den Lungen- und Nierenmeridian zu stärken. Auch für Mattigkeit, Erschöpfungszustände durch schwere Krankheiten, Nachtschweiß, Lumbalgie, Impotenz, Hyperglykämie, Libidoverlust, Hyperlipidämie, Herz- und Gefäßkrankheiten, Atemwegserkrankungen Leber- und Nierenerkrankungen wird der Cordyceps Pilz zur Behandlung eingesetzt.

Sommergras und Winterwurm

Cordyceps parasitiert auf einer Raupe, einer ganz bestimmten Nachtfalterart. Wegen seiner verschiedenen Ausprägungsformen wird der Pilz auch Winterwurm ( mit Myzel ausgefüllte Raupenhülle ) und Sommergras ( fingerförmiger, aus der Raupenmumie herauswachsender Fruchtkörper ) genannt. Diese bestimmte Pilzart ist leider vom Aussterben bedroht und kommt auch nur im Hochgebirge ( auf dem Qinghai-Tibet-Plateau ) im Südwesten Chinas und in Tibet vor.
Allerdings kann zum Glück von Cordyceps das Pilzmyzel hervorragend auf einem pflanzlichen Kultursubstrat wie beispielsweise Reis gezogen werden. Wissenschaftler konnten feststellen das die Pilzfäden der dafür selektierten Cordyceps-sinensis-Variante genau dieselben Inhaltsstoffe enthalten und auch dieselben pharmakologischen Eigenschaften besitzen, wie die ursprüngliche Wildform. Zutreffend ist dies auch auf die Kultur stammenden Pilzgeflechte und Cordyceps militaris.

Cordyceps

Cordyceps

Dosierung und Unbedenklichkeit von Cordyceps

Die Anwendung mit Cordyceps sinensis ist nicht Nebenwirkungen verbunden, die wirklich nennenswert sind und außerdem ist er nicht toxisch.
Allerdings wird wohl in einzelnen Fällen über Durchfall, Übelkeit oder über einen trockenen Mund geklagt, dies kommt aber auch nur in seltenen Fällen vor. Es kann auch nicht ausgeschlossen werden der Pilz eine blutverdünnende Wirkung hat und Diabetiker sollten darauf achten, wenn sie Cordyceps sinensis zu sich nehmen das sich dann der Blutzuckerspiegel verbessert.
Die Dosierungen in Humanstudien betragen täglich zwischen 2 bis 9 Gramm täglich, allerdings gibt es auch Therapeuten, die bei Krebspatienten täglich 30 bis 50 Gramm verordnen.
Die genaue tägliche Dosierung sollten Sie eventuell vorher mit Ihrem Arzt besprechen, wenn Sie vorher noch nie Cordyceps eingenommen haben. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, dann besprechen Sie die Einnahme mit Ihrem zuständigen Hausarzt.

Sollten Sie Cordyceps schon öfter eingenommen haben und Sie keine Nebenwirkungen empfanden, dann können Sie gesunden Vitalpilze so weiter einnehmen wie bisher auch.

Mögliche Anwendungsgebiete von Cordyceps

Cordyceps und andere Vitalpilze können in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden und einige von ihnen finden Sie hier in diesem Artikel wieder. Um Ihnen eine genaue Übersicht zu verschaffen, können Sie sich hier die genauen Anwendungsgebiete in einer Liste ansehen:

  • Verzögert den Altersprozess
  • Mangel an Energie, Mattigkeit
  • Depressionen, Stress
  • Verbessert die Ausdauer bei sportlichen Aktivitäten
  • Unterstützt die Genesung nach schweren Krankheiten
  • Kann helfen bei Infektionskrankheiten
  • Allergien
  • Diabetes mellitus
  • Hoher Blutdruck
  • Gefäßverkalkung
  • Osteoporose
  • Erkrankungen von den Atemwegen, Leber und Nieren

Cordyceps – teuer aber gut

Der Pilz war schon immer eine absolute Seltenheit und ist aus diesem Grund fast unbezahlbar wegen der gleichzeitig großen Nachfrage. Ein Gramm kostet im Altertum tatsächlich vier Mal so viel wie ein Gramm Silber. Aus diesem Grund wurde Cordyceps fast ausschließlich am Hof des Kaisers benutzt.
Chinesische Wissenschaftler starteten 1972 ein ehrgeiziges Projekt, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Es wurden Unterarten des wilden Cordyceps aus allen Teilen Chinas gesammelt und untersucht auf die Heilwirkung, die Sicherheit für den menschlichen Verzehr, sowieso auch die Eignung zum kommerziellen Anbau.
Schließlich wurden aus 2000 Unterarten der Cordyceps Pilze, aus der Provinz Qinghai ausgewählt, in einem Gebiet, das schon immer bekannt war für die besondere Wirkung des Pilz.
Diese Unterarten bekam den Namen Cordyceps CS-4.

Cordyceps Vitalpilze im Glas

Cordyceps Vitalpilze im Glas

Fazit zum Cordyceps Pilz

Wie Sie also sehen könne kann der Vital-Pilz in vielen verschiedenen Situationen angewendet werden und durchaus eine sehr helfende Wirkung verbreiten. Sie können den Pilz bei Problemen mit den Atemwegen, Herz- und Blutgefäßen, Leber und Nieren und auch bei sexueller Unlust kann der Pilz Abhilfe schaffen. Auch ist diese besondere Pilzart nur in den asiatischen Ländern in Hochgebirgen zu finden. Viele Menschen schwören auf die Wirkung von diesem Pilz und sich absolut überzeugt davon, allerdings hat dieser Pilz auch seinen stolzen Preis.

Auch Diabetiker haben einen Vorteil durch den Pilz, da sich der Blutzuckerspiegel verbessert und somit auch zum Wohlbefinden beitragen kann. Lassen Sie sich von der Wirkung von Cordyceps überzeugen, ich bin mir sicher, dass sie nicht enttäuscht sein werden.

Wie findest Du diesen Artikel?
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Udo Zweckerl

Hallo,
ich bin Udo Zweckerl und stehe auf Superfoods. Nachdem ich jahrelang ziemlich ungesund gegessen habe, kam irgendwann der Zeitpunkt, wo ich mit meinem Körper, meiner Gesundheit nicht mehr zufrieden war. Im Rahmen einer Ernährungsumstellung kamen natürlich auch Superfoods auf den Speiseplan.
Und darüber berichte ich hier auf meinem Blog

Letzte Artikel von Udo Zweckerl (Alle anzeigen)

0/5 (0 Reviews)

About the author

Udo Zweckerl

Hallo,
ich bin Udo Zweckerl und stehe auf Superfoods. Nachdem ich jahrelang ziemlich ungesund gegessen habe, kam irgendwann der Zeitpunkt, wo ich mit meinem Körper, meiner Gesundheit nicht mehr zufrieden war. Im Rahmen einer Ernährungsumstellung kamen natürlich auch Superfoods auf den Speiseplan.
Und darüber berichte ich hier auf meinem Blog

Leave a Comment

Ich akzeptiere