Superfoods

Deutsche Konsumenten reißen sich um Avocados

Deutsche Konsumenten reißen sich um Avocados

Wer Superfoods konsumiert, denkt in erster Linie an seine Gesundheit. Nicht weit davon ist ein Streben nach Nachhaltigkeit entfernt. Klar wollen wir gesünder und länger leben. Doch soll dies nicht auf Kosten der Umwelt geschehen. Denn wenn sie leidet, werden wir dies ebenso zu spüren bekommen. Die Avocado entwickelt sich zu einem Paradebeispiel dafür, wie dies nicht funktioniert.

93.000 Tonnen in 2018 importiert

Deutsche Konsumenten reißen sich um Avocados

Wir lieben die Avocado für ihre gesunden Fette und Vielseitigkeit. Mit geringem Aufwand lassen sich daraus Smoothies und Brotaufstriche zaubern. Ihr gutes Image täuscht ein wenig, denn wir sehen sie nur in der Auslage vom Discounter liegen und greifen zu.

Was wir Deutschen regelmäßig tun und das mit steigender Nachfrage. Allein in 2018 wurden 93.000 Tonnen der Superfrucht importiert. Das Statistische Bundesamt meldete somit einen Anstieg um 29 Prozent. Das Jahr zuvor lag der Zuwachs bereits bei 22 Prozent. Um ihre Beliebtheit muss sich die Avocado hierzulande nicht sorgen.

Private Konsumenten versprechen sich gesenkte Cholesterinwerte. Doch auch Köche tragen zum erhöhten Bedarf bei. In immer mehr Restaurants steht ein Avocadotoast auf der Speisekarte. Hier und da verarbeiten man sie sogar in Drinks.

Schwierige Umweltbilanz

Die Schattenseite der Avocado scheinen hierzulande bislang nur wenige Verbraucher wahrzunehmen. Die „World Avocado Organization“ war von der erhöhten Nachfrage in Deutschland überrascht. Sie hatte lediglich mit einem Plus von 15 Prozent gerechnet.

Es handelt sich hierbei um eine Lobbyorganisation, welche die Avocado vielfältig promotet. In Deutschland sei die Frucht einfach unter den Verbrauchern angekommen. Neue Zielgruppen konnte man nämlich nicht feststellen.

Problematisch ist, dass die Avocado über eine schlechte Umweltbilanz verfügt. Für ihren Anbau werden große Wassermengen benötigt. Hinzu kommt der Transport in Containern. Diese müssen stets gut gekühlt sein, damit die Frucht nicht vorzeitig nachreift.

Nachhaltigkeit sieht anders aus. Auf jeden deutschen Verbraucher entfallen somit 1,13 kg Avocado pro Jahr. Dafür werden 93 Millionen Früchte benötigt, allein für Deutschland!

Wie findest Du diesen Artikel?
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

About the author

Marvin Gerste

1 Comment

Leave a Comment