Haferflocken als Superfood? | Das steckt dahinter

Jeder von uns kennt dieses Lebensmittel. Nahezu alle haben es im Küchenregal stehen. Du kannst es in rauen Mengen kaufen, ohne dabei deinen Geldbeutel stark belasten zu müssen. Die Rede ist von: Haferflocken. Das gequetschte und gedämpfte Korn des Hafers, bietet dir eine Reihe von gesunden Inhaltsstoffen.

Wir beleuchten heute mal die „Superkräfte“ der Haferflocken und warum auch du sie regelmäßig verzehren solltest.

Altbekannt und neu aufgelegt

Haferflocken als Superfood? | Das steckt dahinterAufgrund des Superfood-Hypes passiert es immer wieder: Wir vergessen unsere altbekannten Superlebensmittel. Hochwertige Haferflocken bestehen aus dem vollen Korn. Langkettige Kohlenhydrate sättigen dich ausreichend. Ebenso fährt dein Blutzuckerspiegel keine Achterbahn. Viele Ballaststoffe sorgen dafür, dass du weniger bis gar nicht unter Heißhunger leidest.

Hinzu kommen die Vitamine und Mineralstoffe. Für dein zentrales Nervensystem und die Energiegewinnung besonders wichtig: Die B-Vitamine im Verbund.

Auch Antioxidantien sind ein Stück weit in Haferflocken vorhanden. Für den Muskelerhalt und -aufbau profitierst du von pflanzlichen Proteinen. Schätzungsweise 13,5 Gramm Eiweiß sind je 100 Gramm enthalten.

Schlank & schön mit Haferflocken

Das Spurenelement Silizium hilft bei festen Fingernägeln, schönem Haar und straffem Bindegewebe. Und rate mal? Ja, Haferflocken besitzen einiges an Silizium. Ebenso bringt sich das Spurenelement in den Stoffwechsel ein.

Nicht nur zum Frühstück können Haferflocken deine gesunde Ernährung sinnvoll ergänzen. Vom Ballaststoff Beta-Glucan weiß man, dass er positiv auf den Cholesterinspiegel wirkt. Außerdem gewährt er dir eine lange Sättigung. Haferflocken im Brot, Brötchen, Müsli oder selbstgemachte Riegel, helfen dir gegen Heißhungerattacken am Abend.

Beta-Glucan fördert die Entstehung von guten Bakterien im Darm. Sie sorgen für eine geregelte Verdauung. In Verbindung mit ausreichend Wasser trinken und einem guten Maß an Bewegung, unterstützen Haferflocken beim Abnehmen.

Der regelmäßige Konsum von Haferflocken gilt als unbedenklich. Dein Darm mag sich erst an die vielen Ballaststoffe gewöhnen müssen. Die Umstellung erfolgt binnen weniger Wochen. Während dieser Zeit profitierst du aber schon von den genannten Vorteilen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.