Neue Studie zu Chia: Was ist dran am Superfood-Hype?

Die Liste der Lebensmittel, die im Allgemeinen als „Superfood“ bezeichnet werden, ist lang. Auch viele Supermarktketten haben mittlerweile Chia Samen, Acai Beeren und Co. in ihr Sortiment aufgenommen. Die Resonanz seitens der Bevölkerung ist hoch… auch wenn die verschiedenen „Kraftpakete“ nicht wirklich günstig sind.

Was macht das Superfood so „super“?

Das Besondere am Superfood ist sein Dasein als „Kraftpaket“. Meist handelt es sich um Lebensmittel, die über einen besonderen Mix aus Vitaminen, Proteinen und anderen wertvollen Inhaltssoffen bestehen. Oft ist auch die Rede von einer entgiftenden Wirkung oder sogar von regelrechten „Wunderheilungen“, die -entgegen aller Vernunft und durchaus im gefährlichen Bereich- von einigen Menschen geglaubt werden.

Tatsache ist: nein, Quinoa und Co. sind sicherlich nicht in der Lage, Krebs zu heilen! Dennoch: die wertvollen Inhaltsstoffe machen genau diese Lebensmittel interessant. Blenden wir kurz aus, dass Chia Samen und andere Superfoods einen weiten Weg zu uns zurücklegen und damit sicherlich nicht auf Platz 1 der umweltfreundlichsten Leckereien stehen: was kann das Superfood?

Studie zu Chia : Samen als diätunterstützende Maßnahme?

Auf den Seiten der Deutschen Ärztezeitung wird eine Studie angeführt, in deren Zusammenhang sich zeigt, dass es durchaus möglich ist,  den hohen Anteil an Ballaststoffen (z.B. durch Chia Samen) und den Appetit-zügelnden Effekt im Rahmen einer Diät zu nutzen. Im Rahmen der Studie nahmen die Patienten, die ihre Ernährung mit Chia anreicherten, durchschnittlich circa 1,5 Kilo mehr ab als die, die stattdessen Leinsamen als Ergänzung zu sich nahmen. Weitere Unterschiede waren nach Abschluss der Studie mit Hinblick auf den Taillenumfang zu verzeichnen. Dieser wurde bei der „Chia-Gruppe“ um circa 3,5 cm, bei der Leinsamen-Gruppe um 1,1 cm reduziert.

Im Zusammenhang mit der Senkung des Blutzuckerspiegels der Probanden waren die Ergebnisse weitestgehend gleich. Dennoch muss gesagt werden, dass auch hier die Chia-Gruppe die Nase ein Stückweit vorn hatte.

Fazit

Der Glaube daran, nur mit Superfoods für eine gesunde Ernährung sorgen zu können, ist definitiv falsch. Wie so oft, kommt es bei der Frage nach „Superfood oder nicht?“ auf die richtige Mischung an. Ein ausgeglichener Speiseplan ist eine gute Basis für ein stabiles Immunsystem… und wer sich für Superfoods begeistern kann, kann und sollte diese in seinen Ernährungsplan einbauen. Der Superfood-Hype ist nicht ganz unbegründet – langweilig wird es mit solch exotischen Zutaten definitiv nicht!

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere