Rezepte

Rezept für Maca-Schoko-Riegel

Rezept für einen Maca-Schoko-Riegel

Rezept für einen Maca-Schoko-Riegel

Rezept für Maca-Schoko-Riegel – ausgefallen naschen

Wer sagt eigentlich, dass Schokoriegel ungesunde Zuckerbomben sein müssen? Der Maca-Schoko-Riegel überzeugt durch einen Hauch von Kakao und ist -ganz nebenbei- auch ein echter Energiebooster.

Udo Zweckerl

Hallo,
ich bin Udo Zweckerl und stehe auf Superfoods. Nachdem ich jahrelang ziemlich ungesund gegessen habe, kam irgendwann der Zeitpunkt, wo ich mit meinem Körper, meiner Gesundheit nicht mehr zufrieden war. Im Rahmen einer Ernährungsumstellung kamen natürlich auch Superfoods auf den Speiseplan.
Und darüber berichte ich hier auf meinem Blog

Letzte Artikel von Udo Zweckerl (Alle anzeigen)

0/5 (0 Reviews)
Rezept für einen Maca-Schoko-Riegel
Rezept für Maca-Schoko-Riegel
Stimmen: 4
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Rezept für einen Maca-Schoko-Riegel
    Rezept für Maca-Schoko-Riegel
    Stimmen: 4
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Zutaten
      • 30 Gramm Maca Pulver
      • 10 Gramm Kakaopulver
      • 5 Gramm Kokosmehl
      • 15 Gramm Nüsse (Cashew)
      • 20 Gramm Agavensirup
      • 20 ml Wasser
      • Blockschokolade
      • 1 Messerspitze Zimt
      • 0.2 Gramm Vanillepulver
      Portionen:
      Anleitungen
      1. Mahlen Sie die Cashewnüsse separat, bevor Sie auch die anderen Zutaten zusammenmischen und zerkleinern.
      2. Geben Sie Wasser und Agavensirup dazu und mischen Sie alles nochmal.
      3. Lassen Sie alles für circa zehn Minuten quellen.
      4. Teilen Sie die Mischung in insgesamt vier Riegel auf und setzen Sie diese auf ein Backblech mit Backpapier. Die Form, die Sie wählen ist hierbei weitestgehend egal
      5. Lassen Sie die Riegel bei einer Temperatur von 40°C für eine Stunde im Ofen (Umluft).
      6. Wenden Sie die Riegel nach der Hälfte der Zeit.
      Achtung! Die Maximaltemperatur von 40°C darf auf keinen Fall überschritten werden!
      1. Lassen Sie die Riegel abkühlen und verzieren Sie sich danach -auf Wunsch- mit im Wasserbad geschmolzener Schokolade.
      2. Verwahren Sie die Kekse am besten in einer Keksdose o. ä. und stellen Sie alles in den Kühlschrank. Die Riegel sind jedoch auch hier nur ein paar Tage lang haltbar.
      Wie findest Du diesen Artikel?
      [Total: 0 Durchschnitt: 0]

      About the author

      Udo Zweckerl

      Hallo,
      ich bin Udo Zweckerl und stehe auf Superfoods. Nachdem ich jahrelang ziemlich ungesund gegessen habe, kam irgendwann der Zeitpunkt, wo ich mit meinem Körper, meiner Gesundheit nicht mehr zufrieden war. Im Rahmen einer Ernährungsumstellung kamen natürlich auch Superfoods auf den Speiseplan.
      Und darüber berichte ich hier auf meinem Blog

      Leave a Comment

      Ich akzeptiere