Saft aus der Noni-Frucht als neues Superfood entdeckt

Da haben wir ihn, den nächsten Superfood-Trend. Saft aus der Noni-Frucht mag nicht unbedingt schmackhaft sein, aber wohl sehr gesund. So versprechen es zumindest die Hersteller, welche für einen Liter gern zwischen 20€ und 50€ berechnen. Nicht gerade ein Schnäppchen. Deshalb müssen die Vorteile die passenden Argumente liefern. Wir schauen uns an, ob der Noni-Saft halten kann was er verspricht.

Lust auf den Saft des Sauapfels?

Saft aus der Noni-Frucht als neues Superfood entdecktOptisch wirkt sie alles andere als ansprechend. In ihrer Heimat trägt sie den Namen Sauapfel oder Mäuseananas. Der grüne Klumpen wächst vorzugsweise in Polynesien und entlang der Küste Mittelamerikas. Wir kennen sie als Noni-Frucht und ihr Saft ist heiß begehrt. Keinesfalls wegen ihres Geschmacks, sondern den Überlieferungen. Wissenschaftliche Erkenntnisse decken den Glauben an ihre heilende Wirkung nur bedingt.

Polynesische Völker nutzen die Noni seit tausenden von Jahren bei Schmerzen, Infektionen, Verstopfung und allerlei anderer Gebrechen. Sie pressen den Saft aus und mischen seinen bitteren Geschmack mit Süßstoffen. So verfahren auch fast alle kommerziellen Hersteller, weil sie den Saft ansonsten kaum verkaufen könnten. Leider verfälschen sich damit die Nährwertangaben auf den Flaschen.

Das steckt im Noni-Saft

Forscher fanden bei Analysen heraus, dass die Noni ein guter Lieferant für Biotin ist. Ein Stoff, welcher mit „Haut, Haare, Nägel“ beworben wird, weil er eben diese kräftigt und gesünder aussehen lässt. Noni-Saft ist sehr kalorienhaltig, was auf seine hohe Konzentration an Kohlenhydrate zurückzuführen ist.

Etwa 60 Inhaltsstoffe stecken in der Frucht und ihrem Saft. Darunter auch ein Mix aus Aminosäuren, Antioxidantien sowie Enzymen. Plus einen Schwung Magnesium, Eisen, Kalium und Kalzium. Eine interessante Kombination, welche den Noni-Saft Superfood-Potential verleiht.

Wie immer gilt dabei: Die Wirkung ist von Mensch zu Mensch verschieden. Allein aus den Inhaltsstoffen lassen sich einige gesundheitlichen Vorteile ableiten. Die Flüssigkeit stärkt womöglich den Kreislauf und stärkt das Herz. Wer den Saft regelmäßig trinkt, soll von einem Anti-Aging-Effekt profitieren. Noni-Saft sagt auch Entzündungen den Kampf an, heißt es.

Wenn wir deine Neugierde geweckt haben, solltest du nun nach aussagekräftigen Studien zum Noni-Saft suchen. Von denen gibt es noch nicht sehr viele. Manche bestätigen einige der genannten Vorteile, andere warnen vor dem übermäßigen Verzehr.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere