Superfoods

Wassermelonenkerne als neues Superfood entdeckt

Wassermelonenkerne als neues Superfood entdeckt

Dass Samen positiv für unsere Gesundheit sein können, wissen wir schon länger. Wenn es jedoch um die Wassermelone geht, sträuben sich viele von uns vor den Kernen. Dabei sollen sie sehr gesund sein. Ein Ausspucken wäre demnach zu schade, da sie diverse Vitalstoffe in unseren Organismus bringen. Welche das sind, darum geht es heute.

Gesunde Erfrischung an heißen Sommertagen

Wassermelonenkerne als neues Superfood entdecktWenn die Temperaturen steigen, greifen wir gern zur Wassermelone. Ihr essbarer Teil besteht zu fast 96% aus Wasser. Der Rest setzt sich aus Geschmacks- und Vitalstoffen zusammen. Dadurch schmeckt sie so lecker und kann uns bei der Gesunderhaltung helfen.

Zu schade ist es, dass immer öfter kernlose Varianten zum Verkauf angeboten werden. Es mag etwas Überwindung kosten, aber die Vorteile der Kerne sollten dich überzeugen können. In Zukunft heißt es Finger weg von den Kernen, denn sie werden einfach mitgegessen.

Das steckt in Wassermelonenkernen

Kerne enthalten alle wichtigen Nährstoffe damit sich die Pflanze vermehren kann. In Wassermelonenkernen stecken die Vitamine A, B und C. Sie schützen sie vor verschiedenen Umwelteinflüssen. Hinzu kommen Mineralstoffe wie Kalzium, Eisen und Magnesium. Auch die Konzentration an ungesättigten Fettsäuren muss erwähnt werden. Aber wie gesagt, der Wasseranteil überwiegt. Du müsstest schon sehr viel davon essen, um hiermit deinen Tagesbedarf decken zu können.

Allerdings soll die Wassermelone nur als Erfrischung dienen, bei der du kein schlechtes Gewissen haben musst. Künftig wirst du die schwarzen Kerne im roten Fruchtfleisch mit anderen Augen sehen. Sie zu essen mag ungewohnt sein, aber du kennst jetzt ihre Vorteile.

Wichtig: Unser Magen-Darm-Trakt kann Wassermelonenkerne am besten verarbeiten, wenn du sie zuvor gründlich kaust. Bereits vorzerkleinert, gelingt die Aufspaltung und Absorption der Vitalstoffe deutlich besser.

Alternativ könntest du die Kerne auch sammeln, trocknen und anderweitig verarbeiten. Bspw. in Salaten oder nach dem Anrösten in einer Pfanne. Bedenke jedoch, dass Vitamine hitze- und luftempfindlich sind! Je länger du die Kerne liegen lässt, desto mehr verlieren sie von ihrer gesunden Wirkung.

0/5 (0 Reviews)
Wie findest Du diesen Artikel?
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

About the author

Marvin Gerste

Leave a Comment

Ich akzeptiere